• Vorarlberg Ganz im Westen des Landes liegt dieses Bundesland-Kleinod mit seinen beeindruckenden Landschaften.
  • Tirol Das Bundesland mit den vielen Bergen und dem beeindruckenden Großglockner mit der Panoramastraße.
  • Salzburg Jeder denkt an Mozart und die Festspiele, doch es versteckt sich viel mehr hinter diesem Bundesland!
  • Oberösterreich Ohne Zweifel bietet dieses Bundesland einige der schönsten Straßen die es zu befahren gilt!
  • Kärnten Berge, Seen und gemütliche Leute. Das ist Kärnten wie wir es alle kennen und schätzen!
  • Steiermark Das grüne Bundesland lädt mit der steirischen Weinstrasse und der südsteirischen Toscana ein!
  • Burgenland Mit dem Neusiedlersee und dem unwiderstehlichen Weinen lädt das Burgenland stets zu einem Besuch ein!
  • Niederösterreich Entlang der Donau durch die Wachau oder durch das hügelige Alpenvorland. Immer eine Reise wert!
  • Wien Die Bundeshauptstadt glänzt mit dem ältesten Club Österreichs und weit mehr als nur Stadt!

Nach Ende des 2. Weltkrieges galt es bei Flugzeughersteller Piaggio in Italien die weitgehend zerstörten Werksanlagen wieder aufzubauen. Es bestand jedoch wenig Bedarf an Flugmotoren und Flugzeugen, vielmehr war es notwendig, einfache und kostengünstige Transportmittel herzustellen. Enrico Piaggio beauftragte seinen Ingenieur Corradino d'Ascanio damit, ein entsprechendes Fahrzeug zu konstruieren.

D'Ascanio, hatte sich bis zu diesem Zeitpunkt nie mit Motorrädern beschäftigt und entwickelte daher völlig unvoreingenommen ein gänzlich neues Konzept in dem er ein Fahrzeug um den Fahrer herum entwarf. Dieses musste den Fahrer vor Schmutz und Regen schützen, abgedeckte Motorteile aufweisen und einfach vom Lenker aus zu bedienen sein.

Da Antriebsketten in der Nachkriegszeit schwer zu bekommen waren, wählte er einen Direktantrieb mit seitlich neben dem Rad sitzendem Motor. Dazu kamen Einflüsse aus dem Flugzeugbau wie die einseitig geführte Vordergabel oder die kleinen Räder, welche untereinander austauschbar waren und in kürzester Zeit gewechselt werden können. 

Dieses einfache wie geniale Konzept der Vespa wurde bereits im Frühjahr 1946 der Öffentlichkeit präsentiert und erfreute sich auf Anhieb großer Beliebtheit. Im Jahr 1956 feierte man bereits die 1 millionste Vespa. 

Das Konzept des Rollers wurde seit Beginn an stetig weiterentwickelt, wobei die grundlegenden Merkmale wie selbsttragender Blechrahmen, handgeschaltener Zweitaktmotor oder Direktantrieb bis in die 90er Jahre erhalten blieben. Die letzten Vertreter dieses Konzeptes stellen die Modelle der PX-Baureihe dar, welche 1977, vor exakt 40 Jahren auf den Markt kamen.

Anlässlich dieses Jubiläums widmet der Vespa Club Eferding auf der diesjährigen Classic Austria einen Teil der Ausstellung diesem Modell und wird einige besondere Exemplare davon zeigen.


 

PROGRAM

SATURDAY 21 OCTOBER 2017
· H. 08.30 Opening of secretarial office at Piazza S. Agostino
· H. 09.00 Start checking means and opening closed park
· H. 09.40 closure closed park and compulsory briefing competing
· H. 10.00 First Pilot Departure
· H. 18.00 First Pilot Arrival
. H. 18.30 Departure RAID path only
· H. 20.30 Dinner at Eden Garden Restaurant

SUNDAY 22 OCTOBER 2017
· H. 07.30 opening closed park
· H. 08.00 closing closed park and compulsory briefing competing
· H. 09.00 First Pilot Departure
· H. 12.00 first pilot lunch arrival (at restaurant eden garden) awards and thanks.

 

Weiter Informationen unter http://www.vespaclubarezzo.it/rally/ 


 

 

Die 7. Austrian Vespa Rally kann von als voller Erfolg bezeichnet werden! Die Organisation sowie der Ablauf der Veranstaltung haben sehr gut funktioniert und die knapp 60 Teilnehmer haben sich bei der Siegerehrung mit Standing Ovations beim Team des RC Scootermania sowie des Vespa Club Austria bedankt.

Berichte zur 7th Austrian Vespa Rally sind bereits online und können unter anderem hier nachgelesen werden:

http://mipiace.at/7th-austrian-vespa-rally-weiz/

http://scootermania.at/7th-austrian-vespa-rally-01-03-09-2017/  

Die Ergebnisse der 7th Austrian Vespa Rally sind auf der Seite www.austriavesparally.at in der Rubrik "Fahrer Information / Startliste" online!

 

  

 


 

 

Liebe Vespafreunde,

Aktuell sind noch einige Restplätze für die 7th Austrian Vespa Rally verfügbar.
Daher wurde die Anmeldefrist bis zum 15. August 2017 verlängert. 

2 Tage auf der Vespa - 200 Kilometer - 4.000 Höhenmeter - 4 Nationen - 60 Startplätze!
50 Teilnehmer sind fix dabei.

Alle Infos auf www.austrianvesparally.at.

Bis bald in Weiz!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

Da der Termin leider erst nach Redaktionsschluss des Waysswertungs-Hefts bekanntgegeben wurde bitte für den Stempel eines der leeren Felder auf den letzten Seiten des Hefts verwenden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

Es ist wieder Zeit um eure Geschicklichkeit am Zweirad unter Beweis zu stellen. Es wartet ein schöner Parcour auf Euch, der überwunden werden möchte.

3. OEM-Lauf Gymkhana in Traiskirchen
ab 12 Uhr Eintreffen
12:30 Uhr - Warm-UP
13:30 Uhr - OeM-Lauf in 2 Durchgängen für Automaten und Schaltfahrzeuge

A-2514 Traiskirchen; Wienersdorfer Str. 20-24

Gemeinsame Anfahrt zur Veranstaltung
Treffpunkt 11 Uhr - Bäckerei der Mann, Perfektastraße 100; 1230 Wien
Abfahrt 11:30 Uhr

 

 

 


 

 

 

 

 

Anlässlich des 25. Jubiläum lädt der Vespa Club Fenians Krems zur gemeinsamen Jubiläumsausfahrt am 01.07.2017 ein.

Treffpunkt: 14:00 Uhr (vollgetankt) bei der Fa. Hentschl in Krems. Wiener Straße 129, 3500 Krems an der Donau

Ausfahrt: ca. 80km durch das Kremstal und Kamptal