• Vorarlberg Ganz im Westen des Landes liegt dieses Bundesland-Kleinod mit seinen beeindruckenden Landschaften.
  • Tirol Das Bundesland mit den vielen Bergen und dem beeindruckenden Großglockner mit der Panoramastraße.
  • Salzburg Jeder denkt an Mozart und die Festspiele, doch es versteckt sich viel mehr hinter diesem Bundesland!
  • Oberösterreich Ohne Zweifel bietet dieses Bundesland einige der schönsten Straßen die es zu befahren gilt!
  • Kärnten Berge, Seen und gemütliche Leute. Das ist Kärnten wie wir es alle kennen und schätzen!
  • Steiermark Das grüne Bundesland lädt mit der steirischen Weinstrasse und der südsteirischen Toscana ein!
  • Burgenland Mit dem Neusiedlersee und dem unwiderstehlichen Weinen lädt das Burgenland stets zu einem Besuch ein!
  • Niederösterreich Entlang der Donau durch die Wachau oder durch das hügelige Alpenvorland. Immer eine Reise wert!
  • Wien Die Bundeshauptstadt glänzt mit dem ältesten Club Österreichs und weit mehr als nur Stadt!

Liebe Mitglieder,

Bezüglich der Vespa World Days 2016 in St. Tropez ist die Situation folgende, dass die Landesverbände und auch der Vespa World Club keine direkten Informationen vom Veranstalterteam des VC France erhalten. Offensichtlich wird hier mit Vorsatz blockiert - das letzte Mail an die Landesclubs durch den VC France kam vor Beginn der Anmeldung im Dezember. Alle Infos laufen seitens Veranstalter über Facebook oder die Event-Site - die Qualität lässt zu wünschen übrig.

Mit Stand gestern 1.2.2016 Früh  hatte laut Info von anderen nat. Clubs niemand eine Bestätigung erhalten.

Zu Mittag wurde vom Veranstalter per Facebook darüber informiert, dass in den nächsten voraussichtlich 14 Tagen die Zahlungsanweisungen versendet werden. Reihenfolge große Nationen vor den kleinen, dann FE vor LE. Derzeit ist NICHT bekannt, ob vom VC France überhaupt eine Bestätigung über das Anmeldesystem erfolgt oder nicht.

Leider sind das alle Informationen, die derzeit zu Verfügung stehen.

Was mit dieser unkollegialen und seltsamen Vorgehensweise seitens der Franzosen bezweckt wird,  versteht leider niemand mehr.

Mit besten Grüßen für den Vorstand,
Barbara Schieder                     
Präsidentin Vespa Club Austria